Start » Info » Hunde aus dem Süden
Einladung zum Sommerfest 2017
Futter Shuttle - Onlineshop. Hier Futter bestellen und den ARCA Verein unterstützen!

ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

Hunde aus dem Süden

Hunde aus dem Süden

Bevor Sie sich dazu entschließen, einen unserer Hunde zu adoptieren, möchten wir Ihnen noch einige Informationen geben. Informationen über Hunde aus dem Ausland.

Herkunft der Hunde

Unsere Hunde stammen aus Tierheimen in Spanien. Manche Hunde werden dort abgegeben, die meisten kommen als Fundhunde und einige kommen aus den umliegenden Perreras (Tötungsstationen).

Aus diesem Grund ist es uns oft nicht möglich, Aussagen zum Vorleben der Hunde zu machen. Die meisten wurden entweder in den Perreras zur Tötung abgegeben oder irgendwo von der Straße aufgelesen.

Gesundheitszustand

Die Hunde haben in den letzten Monaten vor ihrer Ankunft in Deutschland erheblichen Stress erlebt. Sie wurden ausgesetzt, sie mussten sich im Tierheim in ein fremdes Rudel integrieren; dann wurden sie nach Deutschland zu Ihnen gebracht und müssen sich nun wieder an eine neue Umgebung und ein anderes Klima gewöhnen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, wenn einige mit Durchfall reagieren oder am Anfang erst einmal etwas verstört wirken. Auch die Futterumstellung kann einigen Hunden erstmal Probleme bereiten, und es kann zu Durchfall kommen, der auch mehrere Tage anhalten kann. Das ist nicht außergewöhnlich. 

Wir empfehlen in diesem Fall eine Diät, die aus 1/3 Hühnchen, 1/3 Kartoffeln oder Nudeln und 1/3 Magerquark besteht und die mindestens 4 – 5 Tage dauern sollte. Wichtig ist es vor allem, dass die Hunde viel trinken. Beachten Sie bitte aber auch – und fragen Sie Ihren Tierarzt danach – dass Kokzidien und Giardien auch Durchfall verursachen können, auch wenn sie nicht immer in der Kotprobe (so wie schon oft vorgekommen) nachweisbar sind. Besonders Welpen sollten gleich dem Tierarzt vorgestellt werden, wenn sie länger als 3 Tage Durchfall haben, denn sie trocknen sehr schnell aus. Sollte der Durchfall von oben genannten Kokzidien oder Giardien verursacht sein, so ist dies medikamentös sehr schnell in den Griff zu bekommen.

Alle Informationen, die uns über den Gesundheitszustand des Hundes vorliegen, werden wir an Sie weitergeben, jedoch können wir Ihnen nicht garantieren, dass bei dem Hund keine nicht erkannte Krankheit vorliegt (diese Garantie bekommen Sie aber auch bei keinem Züchter). Bitte denken Sie daran, dass Sie einen Hund aus dem Tierschutz übernehmen und dass jedes Tier Geld kostet und unter Umständen im Laufe seines Lebens hohe Tierarztkosten verursachen kann, egal wie lange und woher Sie den Hund haben. Bitte beachten Sie diese Dinge, BEVOR Sie einen Hund adoptieren. Tiere sind Lebewesen, die nicht zur „Reparatur“ zurückgegeben werden können oder deren „Reparaturkosten“ erstattet werden.

Schutzgebühren

Wir verlangen für unsere Hunde Schutzgebühren, um damit die Kosten, die durch Impfung, Kastration, Impfpass, Mikrochip, Mittelmeerkrankheits-Check, Transport, ebenso für die kranken und alten Tiere entstehen, zu decken. Außerdem wollen wir mit der Schutzgebühr sicherstellen, dass die finanziellen Voraussetzungen der Tierhaltung gegeben sind und die Tiere nicht der profitablen Weitergabe (an Labore oder zum Handel) dienen werden. Die Schutzgebühr wird vor Übergabe des Hundes fällig.

Stubenreinheit

Bitte gehen Sie zunächst davon aus, dass der Hund NICHT stubenrein ist. Falls ihr Hund vor der Vermittlung nach Deutschland auf einer Pflegestelle war, ist es aber nicht gewährleistet, dass der Hund stubenrein ist. Spanische Pflegestellen sind nicht mit denen in Deutschland zu vergleichen.

Meist leben die Hunde in Spanien im Rudel und werden nicht Gassi geführt; viele hatten schon einmal ein Zuhause und sind deshalb gleich wieder stubenrein, doch manche Hunde müssen dies erst erlernen. Im Normalfall dauert es nicht lange, bis die Hunde wieder sauber sind. Für die erste Zeit bei Ihnen sollten Sie etwas Nachsicht walten lassen und den Hund konsequent an einen festen Tagesablauf gewöhnen, dann geht es in der Regel sehr schnell.

Ankunft des Hundes

Nach positiver Platzkontrolle werden wir uns um einen raschen Transport Ihres Hundes aus Spanien bemühen. In der Regel sind die Transporte einmal im Monat. Manchmal kann es aber sein, dass diese schnell ausgebucht sind und es etwas länger dauern kann. Wir tun jedoch unser Möglichstes, um Ihren Hund so schnell wie möglich aus Spanien nach Deutschland bringen zu lassen.

WICHTIG:

Bitte nehmen Sie sich genug Zeit, den Hund langsam an Ihren Tagesablauf zu gewöhnen.
Erwarten Sie anfangs nicht zu viel von ihm und geben Sie ihm die Zeit, die er benötigt um sich einzufinden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem neuen Begleiter viel Freude und eine lange und glückliche gemeinsame Zeit. Natürlich stehen wir Ihnen auch nach der Vermittlung jederzeit für eventuelle Fragen zur Verfügung.

Herzlichen Dank!

Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.