Hunde-Suche

Suchen Sie nach dem Namen, der Rasse oder einem anderen Stichwort!

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Futter Shuttle - Onlineshop. Hier Futter bestellen und den ARCA Verein unterstützen!

ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

Auf Facebook teilen

Mati

Kategorie: Hündinnen, Cécélie Zingsheim
Von: Cécélie Zingsheim
Mati
Rasse:Podenca
Alter:ca. Juni 2014 geboren
Größe:40 cm
Befindet sich derzeit in einer Pflegestelle in Linares.
Kontakt:

Cécélie Zingsheim (c.zingsheim@remove-this.tierschutzverein-arca.de)
Telefon: 0171/6455272 - ruft dann gerne zurück.

Gechipt?ja
Geimpft?ja
Kastriert?(X)noch nicht
Verträglich mit Hunden?ja
Verträglich mit Katzen?(?)nicht getestet
Für Kinder geeignet?ja
Check auf
Mittelmeerkrankheiten:
(?)noch kein Ergebnis

Ein Traum in rot und weiß, auf 20 Pfoten mit 10 Fledermausohren macht im Moment Linares unsicher. Neben einem Eisenbahngleis fanden Freiwillige der ArcoNatura Mati, eine Podenca aus dem Bilderbuch, mit ihrem vierköpfigen Wurf.

Mati und ihre wunderschöne Rasselbande wurden in eine ruhige Pflegestelle gegeben, wo die wundervolle Mama ihre Welpen in Geborgenheit großziehen konnte.

Inzwischen sind Big, Ben, Bob und ihre Schwester Beki unter der hervorragenden Pflege ihrer Mutter und der liebevollen Zweibeiner in ihrem vorübergehenden Zuhause zu wachen und neugierigen, drei Monate alten (Stand 09/2016) Hundekindern herangewachsen, die bestens vorbereitet auf das Leben in der Familie, super sozialisiert mit anderen Hunden und ausgestattet mit der Überzeugung, dass sie geliebt werden, nur darauf warten, eine eigene Familie in Beschlag zu nehmen und weitere Menschen davon zu überzeugen, dass der Podenco eine geniale Rasse ist.

Mati ihrerseits ist erleichtert, dass ihre Gang nicht mehr so abhängig von ihr ist. Die erst zweijährige Hündin genießt es, wieder mehr fröhliches Mädchen als Mutter sein zu dürfen, sie erholt sich von den langen Wochen der Elternschaft und freut sich über jede Zuneigung. Ihre Spielfreude kehrt zurück und die Perioden, in denen sie ihre Truppe auch einmal unbesorgt aus den Augen lässt, werden immer länger. 

Ein Welpe ist immer toll und natürlich wirkt das Kindchenschema bei jedem von uns, allerdings hat es für einige Familien durchaus Vorteile, kein Hundkind, sondern einen Vierbeiner zu adoptieren, der seine Welpenzeit mit den spitzen Zähnchen, den „undichten“ Momenten, den Diskussionen um das Thema „was ist Spielzeug und was nicht“ und auch die Pubertät mit der beeindruckenden „ich höre dich nicht“-Phase schon hinter sich hat. Ob Sie nun also der Typ sind, der einen der kleinen Jungs oder unsere Prinzessin Beki zu tollen Familienhunden formen möchte, oder ob sie es vorziehen, eine ausgeglichene und zärtliche Dame wie Mati in Ihrem Haus zu begrüßen, entscheidet sich an vielen Fragen – und scheuen Sie sich bitte auch nicht, unsere erfahrenen Vermittler um Hilfe zu bitten, wenn Sie unsicher sind.

Sollten Sie ob der Rasse unserer fünf Rotnäschen zweifeln, können wir Ihnen nur versichern, dass ein Podenco nicht dem Bild entspricht, das so oft von ihm gezeichnet wird.

Wir sprechen hier über geniale Familienhunde, die nur deshalb einen schlechten Ruf haben, weil vollkommen unverantwortliche Menschen in Spanien diese wunderbaren und treuen Begleiter fast ausschließlich zur Treibjagd einsetzen – weit weg von jedem Kontakt zu ihren Haltern. Ist ein Hund dann zu alt, verletzt oder aus anderen Gründen nicht tauglich, andere Tiere zu Tode zu hetzen, wird er kaltherzig ermordet, ausgesetzt oder weggeworfen wie kaputtes Spielzeug.

Es stimmt, der Podenco ist ein lauffreudiger Jagdhund und es kann lange dauern, bis ein Vertreter dieser Rasse unbesorgt von der Leine gelassen werden kann, aber das ist kein Problem, das nur die Podencos trifft (zumal es wie bei jeder Rasse auch vom Charakter des einzelnen Hundes abhängt) und es gibt genug andere Möglichkeiten, dem Podenco genug Bewegung zu verschaffen. Hundesport, Toben im Garten, auch das Laufen am Fahrrad, Joggen und vieles andere sind hervorragende Alternativen. Auf dem Pro-Konto der pfiffigen Spanier finden sich hingegen viele Punkte, die weitaus interessanter sind. Der Podenco ist im Haus meist ein überaus ruhiger und ausgeglichener Zeitgenosse. Er neigt weder zum Kläffen noch zum übermäßigen Beschützen, er bewegt sich fast lautlos und genießt Streicheleinheiten über alles. Als souveräne Arbeitshunde lernen die meisten auch sehr schnell, wie man problemlos alleine bleibt, ohne vor Langeweile die Wohnungseinrichtung zu verschönern oder die Schuhe der Familie mit zusätzlichen Luftlöchern zu versehen.

Mati im Dezember 2016

Mati Ende Juni 2017

Mati im Dezember 2016

Mati im Dezember 2016

Mati im Dezember 2016

Mati im Dezember 2016

Mati im Dezember 2016

Mati im August 2016

Mati im August 2016

Mati im August 2016

Mati im August 2016

Mati im August 2016

Mati im August 2016

Mati im August 2016


Array
Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.