Start » Vermittlung » Zuhause gefunden » Mehr von Daheim
Einladung zum Sommerfest 2017

ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

MorrisJuni 2017

Auf Facebook teilen
Kategorie: Zuhause (dank Partnerverein)
Von: Lara van Rijswijk
Morris im Oktober 2016

Morris im November 2016

Kontakt:

Morris hat sein Zuhause in Spanien gefunden. Alles Gute, Morris.

Einige Mitglieder unseres Vereins sind derzeit, im Oktober 2016, unterwegs, um in Spanien die Partner des TSV Arca zu besuchen. Im Rahmen eines Filmprojekts wird die Arbeit der Tierschützer in Südeuropa dokumentiert und natürlich gehört dazu auch, die traurigen und anstrengenden Seiten des Tierschutzes zu beleuchten. Kranke und verletzte Straßenhunde, Welpen in Kartons und Müllcontainern,  ein Blick in den Alltag unserer spanischen Partner, und auch den Besuch in der Perrera (dem staatlichen Zwinger mit der angeschlossenen Tötungsstation) hat sich das Team nicht erspart.

 

Neben all den extrem traurigen Bildern, die sich ins Gedächtnis der Tierschützer eingebrannt haben, gibt es aber auch diese ganz anderen Eindrücke. Da leuchten zum Beispiel die Augen geretteter Fellnasen, die fröhlich und dankbar durch die Gegend turnen, die ihre Betreuer mit Küsschen überschütten und in hoffentlich nicht allzu weiter Zukunft ihren neuen Familien beweisen werden, dass Second-Hand-Hunde geniale Freunde sind.

 

Morris lebte mit seiner Freundin Libby vor einem beliebten Streuner-Hotspot in Sevilla - nämlich dem Frauengefängnis. Dort finden sich immer nette Menschen, die ein paar Leckerbissen übrig haben, Freigängerinnen nehmen sich gerne Zeit, ein wenig mit den einsamen Hunden zu schmusen, und so hat jeder ein wenig mehr Liebe und Zuneigung in seinem Leben. Was die Anstaltsleitung eigentlich ganz gerne sieht, ist der Stadt ein Dorn im Auge, und so kommen die Hundefänger immer wieder, um die zutraulich gewordenen Hunde einzusammeln und gegen Prämie in die Perrera zu verfrachten. Umso wichtiger war es, Libby und Morris in Sicherheit zu bringen, und so wohnen die beiden nun in der Arca Sevilla, bis sich Menschen gefunden haben, die sich für die Goldschätzchen begeistern können.

 

Morris hat Schlappohren, die dem Kenner einen unzweifelhaften Einblick in seine Ahnenreihe geben. Wer sich öfter im Süden Frankreichs aufhält, braucht keine Sekunde, um den Griffon-Einschlag (und wir reden hier über Griffon bleu de Gascogne oder den Grand Basset Griffon Vendéen, nicht über die belgischen Zwergrassen)  in dem herrlichen Mischling zu sehen, und lassen Sie sich gesagt sein, die Griffons haben nicht nur lange, lustige Ohren, sie haben es auch faustdick dahinter! Hier in Frankreich waren sie früher reine Jagdhunde, wurden aber von anderen Rassen abgelöst, da sich das lange Wuschelfell als unpraktisch bei der Hatz auf Niederwild erwies, aber auch, weil der Griffon einfach ein Dickkopf ist. Sicher haben die oberschlauen Gesellen Jagdtrieb, aber kommt ihnen ein netter Mensch in den Weg, der Kekse und eine Bauchmassage offeriert, sieht man den eben noch eifrig arbeitenden Hund auf dem Rücken liegend, zufrieden kauend am Straßenrand  relaxen.

 

Während der Griffon also im großen Rudel zwar immer noch gern als Jagdbegleiter eingesetzt wird, ist er als Einzelhund für Jäger uninteressant geworden - allerdings gewinnt er als fröhlicher und enorm eigenständiger, verschmuster und verspielter Geselle aber immer mehr Bedeutung als Familienhund (und ganz ehrlich, eigentlich sollten alle Hunde genau das sein dürfen - und nicht mehr und nicht weniger).
Nach der kurzen Zeit in der Arca können wir noch nicht viel über Morris persönlich sagen, aber ich finde, sein freches Grinsen spricht Bände. Wenn Sie Hunde lieben, die nicht jedem nach der Pfeife tanzen, aber genau wissen, was sie wollen, wenn Sie einen entspannten, zärtlichen, lustigen und intelligenten Teamplayer suchen, wenn Ihnen Spaß, Spiel und die Freude in den Augen Ihres Hundes wichtiger ist als bedingungsloser Gehorsam, dann sind Sie mit unserem zweijährigen (Stand 10/2016) Charmeur bestens bedient. Als Wärmflasche, Alleinunterhalter, Keksdieb, Kuschelkissen und treuer Begleiter auf Spaziergängen ist Morris unschlagbar - der Rest ist aber bestimmt auch verhandelbar...


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.