ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

Auf Facebook teilen

Fanny

Kategorie: Hündinnen, Jürgen Hepner, Senioren
Von: Tatjana Fischer
Fanny
« reserviert
Rasse:Yorkshire-Terrier
Alter:ca. 2013 geboren
Größe:klein
Befindet sich derzeit in einer Pflegestelle in Linares.
Gechipt?ja
Geimpft?ja
Kastriert?ja
Verträglich mit Hunden?ja
Verträglich mit Katzen?ja
Für Kinder geeignet?(?)nicht getestet
Check auf
Mittelmeerkrankheiten:
(?)noch kein Ergebnis

Als zwei tierliebe Damen in Linares vor wenigen Tagen abends zum Joggen aufbrachen, ahnten sie nicht, dass sie den Heimweg zu dritt antreten würden. An einer Tankstelle begegneten sie nämlich einer neuen Freundin, der kleinen Yorkshire Terrier-Dame Fanny.

Fanny suchte verzweifelt in der Nähe der Mülltonnen nach Futter, und als die zwei Frauen den Mini-Hund lockten, zögerte die kleine Lady keine Sekunde, sich sofort in die wartenden Arme zu stürzen. Jetzt war guter Rat erst einmal teuer … Zunächst erkundigten sich die Sportlerinnen in der Tankstelle, ob Fanny vielleicht bekannt war, aber weder der Inhaber noch andere Kunden kannten die sehr schmutzige, verfilzte und abgemagerte Hündin. Also ging es in die nächste Tierklinik, wo man ergebnislos nach einem Chip suchte. Dort wurde die ArcoNatura über den Findling informiert und Fanny wurde von unseren Freunden in Empfang genommen.

Kleine Hunde haben im Tierheim kaum eine Chance, sich richtig auszutoben oder zur Ruhe zu kommen, sie sind viel im Zwinger, denn bei Raufereien - und selbst beim ausgelassenen Spiel -im Freilauf ziehen sie naturgemäß den Kürzeren. Außerdem sind für unsere Terrier, die rassetypisch etwas nervöser sind als unsere sanften Riesen oder die tiefenentspannten Retriever, die Geräusche im Tierheim echter Stress - und deswegen bemühen sich unsere Partner, die ganz kleinen Vertreter unter ihren Schützlingen möglichst schnell auf liebevollen Pflegestellen unterzubringen. Fanny hatte das Glück, eine ebensolche zu finden, wo sie jetzt mit netten Hundekumpels zusammenlebt und entspannt darauf warten kann, dass sich eine tolle Familie für sie findet.

Unsere kleine Prinzessin zeigt sich in ihrem vorübergehenden Zuhause sehr zufrieden. Fanny hat die (mehr als notwendige) Fellpflege mit Heldenmut über sich ergehen lassen, ist tapfer beim Tierarzt (der sich aber sicher auch mit Keksen beliebt gemacht hat), verträgt sich blendend mit ihren zwei- und vierbeinigen Mitbewohnern in jeglicher Größe und hat ein fröhliches und ausgeglichenes Wesen.

Fanny ist ein bildhübscher, echter Sonnenschein im Handtaschenformat und wünscht sich nichts mehr, als bald die Familie kennenzulernen, mit der sie die kommenden Jahre spielen, kuscheln und spazieren gehen kann. Haben Sie vielleicht ein passendes Körbchen für eine fröhliche Andalusierin frei?

Fanny im November 2020

Fanny im November 2020

Fanny im November 2020

Fanny im November 2020

Fanny im November 2020


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.