ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

Auf Facebook teilen

Fede

Kategorie: Rüden, Stephanie Gehrlein
Von: Stephanie Gehrlein
Fede
Rasse:Mischling
Alter:ca. September 2015 geboren
Größe:56 cm
Befindet sich derzeit im Tierheim in Linares.
Kontakt:

Stephanie Gehrlein (s.gehrlein@remove-this.tierschutzverein-arca.de)
Telefon: 01520/7156623 - ab 18 Uhr

Gechipt?ja
Geimpft?ja
Kastriert?(X)noch nicht
Verträglich mit Hunden?ja
Verträglich mit Katzen?(?)nicht getestet
Für Kinder geeignet?(?)nicht getestet
Check auf
Mittelmeerkrankheiten:
(?)noch kein Ergebnis

Wenn sich eine Hand zu schnell Fede nähert, dann zieht der muskulöse, bildhübsche Mischling den Schwanz ein und kauert sich auf den Boden - sichtlich in Erwartung von Schmerzen. Man kann sich ausmalen, was ein eigentlich extrem zärtlicher und verschmuster Teddybär wie das Tricolor-Fotomodell in der seltenen Schokoladen-Grundfarbe durchgemacht haben muss, um so zu reagieren. Dass Fede sich heute überhaupt berühren lässt, dass er Streicheln genießt und nicht mehr flieht, wenn jemand in seine Nähe kommt, kostete die liebevollen Mitarbeiter der ArcoNatura fünf Monate und sie freuen sich über jeden Schritt, den der wunderbare, knapp Zweijährige (Stand 06/2017) gegangen ist. Mittlerweile spielt Fede sogar mit seinen Lieblingsmenschen, findet Bälle klasse, verträgt sich prima mit seinen vierbeinigen Mitbewohnern und genießt es, wenn sich jemand Zeit für ihn nimmt, ihn spüren lässt, dass alles gut ist und dass er nie wieder befürchten muss, in der Hölle zu landen. Leider kämpft sein Bruder Rico, der mit Fede gerettet wurde, noch viel mehr gegen seine Ängste. Bisher gelang es noch niemanden, den ebenso hübschen Rüden entspannt anzufassen, aber wir haben in Linares schon so viele Wunder geschehen sehen - wir sind uns sicher, dass auch Rico bald seinen Weg in die Vermittlung finden wird und dass es auch für ihn die richtige Familie gibt.

Fede hat in den letzten Wochen enorme Fortschritte gemacht und es wird Zeit, dass er die Reise ins große Glück antreten kann, um endgültig zu vergessen, wo er herkommt und nur noch an die Zukunft zu denken, eine Zukunft, in der er endlich ein ganz normaler junger Hund sein darf.

Fede und Rico lebten auf einem verlassenen Bauernhof, alleine, ohne Unterstand, ohne regelmäßiges Futter, ohne Zugang zu Wasser - hin und wieder kam ein Nachbar und warf etwas zu Essen über den Zaun oder stellte einen Eimer Wasser in den verfallenen Innenhof, den sich die Brüder teilten. Dieser Anwohner war es auch, der irgendwann die ArcoNatura über die beiden leidenden Hunde informierte.
Fede sucht ein ruhiges Zuhause mit geduldigen Menschen, die ihm Zeit lassen, Vertrauen zu fassen und Freundschaft zu schließen. Gleichzeitig ist Fede aber ein bewegungsfreudiger und aktiver Junghund, der körperlich wie geistig gefordert und gefördert sein will. Etwas Hundeerfahrung wäre für den kräftigen Rüden mit der traurigen Geschichte sicher von Vorteil - aber in erster Linie braucht Fede extrem viel Liebe und Zuneigung, dann findet auch diese Story sicher ihr Happy End!

 

www.youtube.com/watch

Fede im Juni 2017

Fede im März 2018

Fede im Juni 2017

Fede im März 2018

Fede im Juni 2017

Fede im März 2018

Fede im Juni 2017

Fede im Juni 2017

Fede im Juni 2017

Fede im Juni 2017

Fede im Juni 2017

Fede im Juni 2017

Fede im Juni 2017


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.