ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

Auf Facebook teilen

Leroy

Kategorie: Zuhause (dank Partnerverein)
Von: Stephanie Gehrlein
Leroy
Rasse:Schäferhund
Alter:ca. März 2013 geboren
Größe:67 cm
Gewicht:30- 40 kg
Befindet sich derzeit in einer Pension in Huelva.
Kontakt:

Leroy hat sein Zuhause in Spanien gefunden. Alles Gute, Leroy.

Gechipt?ja
Geimpft?ja
Kastriert?ja
Verträglich mit Hunden?ja
Verträglich mit Katzen?(?)nicht getestet
Für Kinder geeignet?ja
Check auf
Mittelmeerkrankheiten:
(?)noch kein Ergebnis

Leroy tauchte eines Tages in Huelva auf. Niemand weiß, woher er kam, welche Geschichte er zu erzählen hat und warum er als Landstreicher auf der Straße gelandet ist, doch unser schöner Schäferhund- Rüde war in einem derart erbärmlichen Zustand, dass eine glückliche Vergangenheit als geliebter Familienhund eher unwahrscheinlich ist. Übersät von Zecken und Milben, völlig abgemagert und dehydriert, kroch Leroy eher die Straße in Richtung Tierheim entlang, als dass er lief. Natürlich wurde der entkräftete Gentleman sofort in die örtliche Tierklinik gebracht, untersucht und von sämtlichen Parasiten befreit. Der schüchterne Hundemann hatte kaum noch Fell am Körper und selbst die restlichen verbliebenen Haare fielen alleine durch das vorsichtige Streicheln der Mitarbeiterinnen in der Tierklinik aus. Obwohl er sicherlich keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht hatte, ließ der freundliche Kerl die langwierige Prozedur geduldig über sich ergehen, durfte daraufhin ins Tierheim umsiedeln und wurde dort liebevoll aufgepäppelt.

Leroy versteht sich bestens mit seinen Artgenossen, er steht allem und jedem freundlich und zunächst abwartend gegenüber. Natürlich ist er noch schüchtern und unbekannte Situationen machen im Angst- doch ganz ehrlich: wie könnte dies auch anders sein, nachdem vermutlich nie jemand ein liebes Wort für den schüchternen Rüden übrig hatte? Allerdings fällt auf, dass unser schöner Schäfi intensiv den Kontakt zu Zweibeinern sucht. Sobald eine Mitarbeiterin den Auslauf betritt, dauert es nicht lange und eine dicke Lakritznase schiebt sich in die Hand und bittet auf charmante Art und Weise um eine Streicheleinheit- oder zwei oder drei. Anfangs war Leroy ganz aufgeregt, wenn er etwas von der raren Zuneigung empfing, für die im Tierheim Zeit ist. Inzwischen hat er gelernt, dass man sämtliche Kraul- und Massageeinheiten viel besser genießen kann, wenn man ganz ruhig stehen bleibt oder sich sogar auf den Rücken legt, um sich das Bäuchlein kraulen zu lassen.

Dass der Gang unseres mittlerweile wieder wuschelig behaarten Gentlemans eine beginnende Hüftdysplasie (kurz: HD, eine bei Schäferhunden sehr verbreitete Erkrankung der Hüftgelenke) vermuten lässt, trägt sicherlich nicht dazu bei, Leroys Chancen auf eine zeitnahe Vermittlung zu verbessern. Der schöne Rüde hofft jedoch, dass es da draußen diese ganz besonderen Menschen gibt, die trotz seines Handicaps bereit sind, ihm das weiche Kuschelkörbchen und den Platz inmitten seiner Familie zu geben, die sich unser Schmusebärchen so sehr wünscht. Haben sie schon einmal beide Hände ganz tief im Fell einer dieser unglaublich treuen und loyalen Lakritznasen vergraben und in den braunen Augen das Versprechen gesehen, mit Ihnen durch dick und dünn zu gehen? Dann können Sie doch gar nicht anders als sofort mit Leroys Vermittlerin Kontakt aufzunehmen!

Leroy im Juli 2016


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.