ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

Auf Facebook teilen

Pina

Kategorie: Zuhause
Von: Cecelie Zingsheim
Pina
« vorreserviert
Rasse:Mischling
Alter:ca. 2018 geboren
Größe:50cm
Befindet sich derzeit in einer Pflegestelle in Linares.
Kontakt:

Pina ist nach 12043 Berlin gezogen. Alles Gute, Pina. Herzlichen Dank, Frau Z.

Gechipt?ja
Geimpft?ja
Kastriert?ja
Verträglich mit Hunden?ja
Verträglich mit Katzen?ja
Für Kinder geeignet?ja
Check auf
Mittelmeerkrankheiten:
negativer Befund

Pina ist schon seit September 2019 in der Obhut der ArcoNatura, aber es gab traurige Gründe, warum die bildhübsche Mischlingshündin bis jetzt noch nicht in die Vermittlung kam. Als man Pina fand, lag das überaus zärtliche Mädchen schwer verletzt im Straßengraben. Offensichtlich wurde sie angefahren und einfach liegengelassen. Glücklicherweise kam ein freundlicher Mann aus Linares mit seinem Auto vorbei, der Pina vorsichtig bis zur nächsten Polizeistation transportierte. Von dort aus informierte man die Tierschützer der ArcoNatura, die Pina abholten und in die Tierklinik brachten. Dort wurde die geduldige Hündin, die große Schmerzen gehabt haben muss, eingehend untersucht. Der Aufprall auf das Auto hatte nicht nur den Oberschenkel der karamellfarbenen Schönheit zertrümmert, auch Elle und Speiche des Hinterlaufs waren gebrochen. Unsere befreundeten Tierärzte legten die dankbare Schönheit direkt in Narkose und versorgten die Brüche mit Platten und Schrauben.

Damit Pina sich richtig erholen konnte, durfte sie nach einer kurzen Überwachungsphase in der Klinik zu einer netten und erfahrenen Pflegefamilie umsiedeln. Anfänglich schlief unsere Prinzessin von Mahlzeit zu Mahlzeit, die ganze Spannung, der Schmerz und die Angst war von ihr abgefallen und sie genoss einfach nur die Sicherheit und Geborgenheit. Pina ist aber erst ein Jahr (Stand 01/2020) und wie erwartet kehren nun auch die Lebensgeister in die ruhige und ausgeglichene Knutschkugel zurück. Pina geht sehr gern spazieren und spielt inzwischen auch gerne, allerdings ist sie (und das ist für ihren Heilungsprozess ein Glück) ist sie vorsichtig und spielt auch lieber „mädchenhaft“ mit ihren Freunden. Wilde Balgereien sind nichts für unsere liebevolle und zärtliche Prinzessin.

Pina hat nach ihrer langen Rekonvaleszenz keine Schmerzen mehr und bewegt sich mittlerweile auch wieder gern. Wir würden uns für Pina ein Zuhause wünschen, in dem sie gezielte und regelmäßige Bewegung hat, in dem man darauf achtet, dass sie gleichmäßig Muskulatur aufbaut und sie beim Spielen und Toben etwas kontrolliert und ggf. bremst. Deswegen wäre es schön, wenn im Haus lebende Kinder schon ein Verständnis dafür hätten, dass Pinas Leistungsfähigkeit zumindest momentan noch Grenzen gesetzt sind, die man auch dann kennen muss, wenn sie selbst es nicht zeigt. Ansonsten ist Pina absolut dankbar und bescheiden. Sie liebt weiche Kuschelkörbchen und freut sich immer über Zuwendung und lange Streicheleinheiten.

Pina ist eine tolle Kämpferin, extrem gutaussehend, jung, lernwillig und liebevoll – wir hoffen, sie darf bald in ein Leben starten, das eine großartige Hündin wie sie verdient hat.

Pina im September 2019


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.