ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

Auf Facebook teilen

Santi

Kategorie: Junghunde, Jürgen Hepner
Von: Tatjana Fischer
Santi
Rasse:Bordercollie-Mix
Alter:ca. März 2020 geboren
Größe:50 cm
Befindet sich derzeit im Tierheim in Benavente.
Gechipt?ja
Geimpft?ja
Kastriert?(X)noch nicht
Verträglich mit Hunden?ja
Verträglich mit Katzen?(?)nicht getestet
Für Kinder geeignet?(?)nicht getestet
Check auf
Mittelmeerkrankheiten:
(?)noch kein Ergebnis

Hütehundfans aufgepasst, Santi is in the house!

Wie ein erst sieben Monate altes (Stand 11/2020) Border Collie-Mädchen (mit einigen Leihgenen anderer Rassen) auf der Straße landet – nun, viele Geschichten erscheinen möglich, aber die wahrscheinlichste ist eine, die man in Verbindung mit diesen wundervollen Spielpaketen und Intelligenzbestien immer wieder hört. Eine Familie schafft sich einen Hütehund an, in der Annahme, dass das ein Vierbeiner wie jeder andere ist, der sich zufriedengibt, wenn man dreimal am Tag eine Runde dreht und sonst mit den Kindern spielen kann. Als Welpe ist das Tier niedlich und erfüllt noch einigermaßen die falschen Erwartungen seiner Besitzer. Dann kommt die Pubertät, und es zeigt sich, dass ein Hütehund oft (es gibt tatsächlich einige wenige Couchpotatoes unter den Energiebündeln) ein Arbeitstier ist, das lernen, beschäftigt, gefördert und gefordert sein will – und passiert das nicht, sucht sich das clevere Tier eben selbst Beschäftigung. Oder es passiert das Gegenteil. Menschen arbeiten und üben von früh bis spät mit ihrem Tier, achten nicht auf genügend Pausen, der Hund lernt nicht, auch mal zur Ruhe zu finden und wird hypernervös, kann nicht allein bleiben und braucht 24/7 Aufmerksamkeit.

In Deutschland landen die abgeschobenen Hunde dann oft im Tierheim, oder auf ebay, wo sie in viel zu vielen Fällen an die nächste ahnungslose Familie verscherbelt werden, in Spanien landen sie auf der Straße und in der Folge (manchmal auch auf direktem Weg) in der Tötung. Nebenbei bemerkt ist das auch der Grund, warum so viele Wasserhunde in der Perrera sitzen, denn wenn sie auch nicht so aussehen, auch unsere Lockenköpfchen gehören zu den Hütehunden.

Unser bildhübscher und hellwacher Neuzugang Santi wurde zum Glück von unseren Freunden aus Benavente entdeckt, als sie allein durch die Straßen wanderte. Nach einem ersten medizinischen Check und einer kleinen Wellness-Einheit, die ihr wirklich schönes Fell wieder zum Glänzen brachte, durfte die liebenswerte Prinzessin dann ins Tierheim unserer Partner umsiedeln.

Santi ist von der neuen Situation noch ein wenig überfordert. Ständig neue Leute, im Tierheim herrscht eine nie endende Geräuschkulisse, die Nächte sind lang und einsam. Aber Santi ist tapfer. Obwohl man ihr deutlich ansieht, dass sie der ganzen Sache noch nicht wirklich traut und zurückhaltend bleibt, geht sie jeden Tag vertrauensvoller auf die Freiwilligen zu, lässt sich von ihren neuen Freunden streicheln und beginnt mit ihren vierbeinigen Mitbewohnern zu spielen. Rassetypisch aufmerksam verfolgt sie die täglichen Routinen und weiß jetzt schon nach kürzester Zeit, wann sie mit Besuch zu rechnen hat, wann man auf einen gefüllten Futternapf warten kann und welcher der Ehrenamtlichen sich ganz besonders freut, wenn man ihn mit einer Pfote begrüßt, und vielleicht einen Keks aus der Hosentasche zaubert. Sie sehen, Santi muss noch auftauen, aber dass sie ein ganz helles und fröhliches Köpfchen hat, steht außer Zweifel.

Santi wünscht sich eine Familie, die mit ihrer Rasse vertraut ist, oder zumindest bereit ist, sich eingehend mit ihr auseinanderzusetzen. Humor und viel Geduld sollten ihre neuen besten Freunde auch reichlich mitbringen, damit Santi in Ruhe ankommen an, bevor sie in ihre sicherlich beeindruckende Karriere startet. Sport (in welcher Form auch immer) und Aufgaben für den superschlauen Kopf sind das Minimum, was Santi neben ausgiebigen Streicheleinheiten und viel Liebe braucht – aber wir sind uns sicher, dass das unsere fantastischen Adoptanten sowieso wissen.
Santi, eine Superathletin wartet auf den Startschuss, um in ein neues Leben zu sprinten – stehen Sie an der Ziellinie, um sie in Empfang zu nehmen?

 

 

Santi im November 2020

Santi im November 2020

Santi im November 2020

Santi im November 2020


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.