ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

Auf Facebook teilen

Simon

Kategorie: Rüden, Marion Wissel, Bereits in Deutschland
Von: Marion Wissel
Simon
« vorreserviert
Rasse:Yorkshire-Terrier
Alter:ca. 2018 geboren
Größe:30 cm
Befindet sich derzeit in einer Pflegestelle in Baden-Baden.
Gechipt?ja
Geimpft?ja
Kastriert?ja
Verträglich mit Hunden?ja
Verträglich mit Katzen?(?)nicht getestet
Für Kinder geeignet?(?)nicht getestet
Check auf
Mittelmeerkrankheiten:
(?)noch kein Ergebnis

Dass ein Hund kein Spielzeug ist und kein Kind in der Lage ist, sich allein um einen Vierbeiner zu kümmern, dass kein Hund erzogen ins Haus geliefert wird und vor allem nicht einer unserer tierischen Freunde ohne unsere Hilfe behalten kann, wie man sich in der Wohnung und gegenüber Menschen richtig verhält, das alles sind Dinge, die wir immer wieder predigen. Nur deswegen gibt es nervige Fragebögen, Vorkontrollen und manchmal auch Warnungen und Geschichten von anderen Haltern, die sich in ihren Erwartungen vertan hatten. Oft werden wir gefragt, warum wir das so halten, wir sollten doch einfach froh sein, wenn ein Hund vermittelt wird. Aus den Augen, aus dem Sinn. So einfach ist es aber nicht, denn wir wollen weder, dass unsere Schützlinge leiden, noch möchten wir, dass die Tiere zu Wanderpokalen degradiert werden, x-mal den Besitzer wechseln und am Ende doch wieder im Tierheim landen.

 

Auch unser Neuzugang Simon ist so ein Fall, der deutlich zeigt, was passiert, wenn man unterschätzt, was das neue Familienmitglied an Aufmerksamkeit braucht und wie viel Zeit es kostet. Der niedliche Rüde, seines Zeichens ein oberniedlicher Yorkshire Terrier, wurde von seiner Familie wahrscheinlich als Feierabendhund angeschafft. Man erwartete, dass der lustige Welpe sich selbst erziehen würde, natürlich geduldig stundenlang allein in der Wohnung warten würde, bis seine Menschen (nachdem sie ihre Emails kontrolliert haben und gegessen) Zeit für einen fünfminütigen Spaziergang haben. Und selbstverständlich ging man davon aus, dass der kleine Rüde immer dann kuscheln will, wenn das seine Besitzer auch gerade in Betracht ziehen. Nun, dass das nicht funktionieren konnte, sollte jedem denkenden Menschen einleuchten. Simon verzweifelte an der Einsamkeit in der Wohnung, er konnte als Baby noch keine 8 Stunden einhalten, er wollte spielen, wenn seine geliebten Menschen endlich kamen – und wurde immer wieder enttäuscht. Schnell wurde der anfänglich ach so goldige Hund zur nervigen Belastung, also musste Simon aufs Dach ziehen. In Spanien haben viele Häuser umrandete Flachdächer, die zum Wäsche aufhängen genutzt werden, aber auch als Dachterrassen und zu ähnlichen Zwecken. Ab diesem Zeitpunkt fristete Simon dort sein trostloses Dasein. Keine Spielkameraden, keine Ansprache, keinen echten Schutz vor Wind und Wetter, brennende Sonne im Sommer, und hin und wieder vergaß seine Familie wohl ganz, dass sie noch einen Hund hatte. Die Besitzer wurden wohl häufiger von Nachbarn angesprochen, die Mitleid mit dem freundlichen Herzensbrecher hatten, der immer mehr abmagerte und dessen langes, ungepflegtes Fell zusehends verfilzte – woraufhin Simons Familie beschloss, ihr Haustier in der Tötung abzugeben. Zum Glück informierten Nachbarn die Arca, die den dankbaren Rüden daraufhin in ihre Obhut nahm.

 

Simon wohnt jetzt in einer Pflegefamilie und man erkennt ihn fast nicht wieder. Er trägt eine schicke, sommerliche Frisur, die Rippen stechen nicht mehr durchs Fell, die Augen strahlen und Simon liebt den Kontakt zu den Menschen und Vierbeinern in seinem vorübergehenden Heim. Er geht stolz spazieren, erkundet neugierig die Nachbarschaft, kuschelt mit Hingabe auf der Couch – sprich, er lebt das Leben, das er eigentlich von Anfang an hätte haben sollen. Jetzt suchen wir für den fröhlichen Zweijährigen (Stand 06/2020) eine aktive Familie, die ihm ein lustiges, buntes, gesundes und geliebtes Hundeleben schenken möchte. Und natürlich freuen wir uns jetzt schon auf viele Bilder des kleinen, ganz großen Mannes aus seinem richtigen Zuhause …

Simon im Mai 2020

Simon im Mai 2020

Simon im Mai 2020

Simon im Mai 2020

Simon im Mai 2020


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.