Start » Vermittlung » Zuhause gefunden » Mehr von Daheim

ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

KobeAugust 2020

Auf Facebook teilen
Kategorie: Zuhause (dank Partnerverein)
Von: Tatjana Fischer
Kobe im Juli 2020

Kontakt:

Kobe hat sein Zuhause in Spanien gefunden. Alles Gute, Kobe.

Es gibt Geschichten, die selbst für die erfahrensten Tierschützer noch überraschend sind – die unserer sechzehnfachen Rettung in Sevilla ist sicherlich eine von ihnen. Unseren Partnern der Arca Sevilla berichteten Anwohner von einem Mann, der in einem verlassenen Haus zwei Hündinnen hielt, und nun hätten beide Welpen – und es kümmere sich wohl niemand so richtig um die Hundeschar. Trotz fehlender genauer Informationen gingen unsere Freunde natürlich den Hinweisen nach – und sie fanden zwei abgemagerte Hündinnen und insgesamt fünfzehn Babys in einem abbruchreifen Gebäude … Jetzt werden die Schnellrechner unter Ihnen einwenden, dass 15 plus 2 immer noch 17 gibt, aber es gab leider nur 16 Happy Ends für die vielen Schnuffelnasen. Eine der Mamas ist ein reinrassiger belgischer Schäferhund und ihr Besitzer hat sich geweigert, auch dieses Tier abzugeben – vermutlich möchte er mit ihr weiterzüchten. Leider bewegt er sich trotz des schlechten Zustands der Hunde im Rahmen des spanischen Tierschutzgesetzes, und so nahmen die Tierschützer alle Vierbeiner, die sie kriegen konnten, und brachten sie auch umgehend an einen Ort, der vor dem Zugriff des Ex-Halters sicher ist, falls er sich die Abgabe noch anders überlegen sollte.

Die Hundebabys kamen mit ihrer liebevollen Mama, die auch die Welpen ihrer Freundin sofort liebevoll annahm, auf eine Pflegestelle. Von dort fanden auch alle sehr schnell adoptionswillige Familien. Kobe, einer der mittlerweile vier Monate alten (Stand 07/2020) Schäferhund-Mischlinge, hatte sogar das große Los gezogen. Seine Pflegefamilie hatte sich so in ihn verliebt, dass er bleiben sollte. Allerdings ist der Ersthund seiner vorübergehenden Halter mit dieser Idee so ganz und gar nicht einverstanden. Die Situation wird immer bedrohlicher und bevor der fröhliche Junghund verletzt oder verängstigt wird, beschlossen die verantwortungsvollen Tierschützer, Kobe eben doch in die Vermittlung zu geben.

Damit haben Sie nun also die Chance, diesem unfassbar schönen, cleveren und im Moment noch extrem niedlichen Nachwuchsathleten ein Körbchen zu schenken.
Kobe hat schon vieles gelernt, was ein künftiger Familienhund wissen muss – vor allem im Fach Kekse betteln ist er unschlagbar, aber auch sein „Ich war das nicht-Blick“ verspricht eine großartige Zukunft für unseren kleinen Helden.

Kobe sucht eine aktive Familie, die vielleicht sogar daran interessiert ist, mit ihm in Richtung Hundesport zu denken. Aber in erster Linie sucht er einfach liebe und geduldige Menschen, die ihm humorvoll die Welt erklären.


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.