Start » Vermittlung » Zuhause gefunden » Mehr von Daheim

ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

LucasJanuar 2021

Auf Facebook teilen
Kategorie: Zuhause
Von: Marion Wissel
Lucas

Lucas im November 2020

Kontakt:

Lucas hat sein Zuhause in Obertshausen gefunden. Alles Gute, Lucas.

Wie einige unserer Neuzugänge stammt auch Lucas aus dem Haushalt einer Frau, die irgendwann einmal begann, Tiere aus vermeintlich sehr guten Gründen bei sich aufzunehmen. Aus einem Hund wurden zwei, dann zehn, und da keiner kastriert war, auch bald 20…

Animal Hoarding ist eine Erkrankung, die eng mit dem Messie-Syndrom verwandt ist. Ohne Hilfe schaffen es die Betroffenen selten, sich aus ihrem Leiden zu befreien. Das Schrecklichste an dieser Form einer psychischen Störung ist, dass nicht nur der Mensch die furchtbaren Konsequenzen zu tragen hat, sondern eben auch (und vor allem) die betroffenen Tiere unter der entgleisten Lebenssituation leiden müssen. Es ist erstaunlich, dass die betreffende Dame es tatsächlich aus eigenem Antrieb schaffte, die Mädels von Puntanimals um Hilfe zu bitten, auch wenn das, was unsere Partner dann sehen mussten, ein erneuter Stich ins Herz jedes Tierschützers war. In der Wohnung der verwirrten Frau fanden sich etliche verwahrloste und abgemagerte Vierbeiner, die sich von Müll ernährten und aufs Heftigste von Parasiten geplagt wurden. Die Tierschützerinnen konnten leider nicht alle Hunde auf einmal aus ihrer Hölle befreien, aber man half so gut es eben geht mit Medikamenten, Futter und die Kleinsten der der Kleinen rettete man vor dem sicheren Tod. Nach und nach finden immer mehr Hunde aus der Wohnung in die Obhut unserer Freunde.

Lucas ist einer der ersten, der umziehen darf. Der kleine Yorkshire- Mischling war derart voller Parasiten, dass sein völlig verfilztes Fell komplett geschoren werden musste- eine Aufgabe, die viel Zeit und Geduld seitens Patienten forderte. Nun sieht unser ca. fünf Jahre alter (Stand Juni 2020) Charmeur zwar ein wenig nackig aus, doch sein Fell wird seidig glänzend nachwachsen und zumindest äußerlich seine üble Vergangenheit vergessen lassen. Anfangs war Lucas sehr schüchtern und traute sich gar nicht in die Nähe der anderen Hunde. Einsam saß er am Rand und beobachtete voller Misstrauen, was vor sich ging; auch Menschen waren ihm nicht geheuer und er zeigte deutlich, dass er sich fremd und fehl am Platz fühlte. Die zwei- und vierbeinigen Therapeuten hier im Tierheim sind jedoch derart fähig, dass sie Lucas bereits nach wenigen Tagen aus der Reserve lockten und ihm zeigten, dass sie es gut mit ihm meinen und dass er dazugehört. Inzwischen hat er deutlich an Selbstvertrauen gewonnen, er bewegt sich völlig natürlich inmitten seiner neuen Freunde und geht aktiv auf die Mitarbeiter zu, um nach Streicheleinheiten oder Keksen zu fragen.

Lucas braucht ein Zuhause, in dem er in aller Ruhe ankommen und seine neue Welt in seinem eigenen Tempo erkunden darf. Ruhige Menschen mit einem festen Tagesablauf geben ihm die nötige Sicherheit, damit er innerhalb kurzer Zeit zum treuen Begleiter werden kann. Haben Sie ein Plätzchen frei für unseren hübschen Kerl?


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.