Start » Vermittlung » Zuhause gefunden » Mehr von Daheim

ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

NinaJuni 2020

Auf Facebook teilen
Kategorie: Zuhause
Von: Carmen Gebler
Nina im Juni 2017

Kontakt:

Nina hat ihr Zuhause in Deutschland gefunden. Alles Gute, Nina.

 

Eine lustige rote Stupsnase, das typische Kindchenschema, ein wacher Blick und die niedlichen Knickohren immer auf Empfang- ein solches Unikat erhält man vermutlich aus einer Kreuzung von Podenco und Bretone.

Nina wurde in einer Villensiedlung am Stadtrand von Linares gefunden. Vermutlich ausgesetzt, suchte sich die kleine Hündin ihr Futter an Mülltonnen und trieb sich gelegentlich an Hauseingängen herum, um Abfälle zu ergattern. Ein paar junge Leute nahmen sich des scheuen Mädchens an, fütterten sie und gewannen ihr Vertrauen, sodass sie Nina eines Tages ein Halsband anlegen und sie in die Obhut der ArcoNatura bringen konnten.

Die ca. 3 Jahre alte (Stand 06/ 2017), bildhübsche junge Dame fand schnell ihren Platz im großen Rudel. Harmoniebedürftig, wie sie ist, geht sie jeglichem Streit aus dem Weg und möchte nicht unbedingt auffallen. Vordrängeln? Fehlanzeige. Eine Dame wie Nina wartet, bis die Reihe an ihr ist, um Streicheleinheiten zu genießen. Beim Spielen mit ihren neu gewonnenen Freunden kann die kleine Rennmaus ganz ordentlich aufdrehen, wird jedoch niemals grob oder unfair- sie trägt eben die besten Eigenschaften ihrer Vorfahren. Unsere hübsche Rotnase hat immer gute Laune und weiß ganz genau, wie man sämtliche Zwei- und Vierbeiner damit ansteckt. Bestimmt würde sie sich auch für Kopf- oder Nasenarbeit eigenen- zuerst soll sie jedoch ankommen dürfen und den Luxus genießen, in einem richtigen Heim mit freundlichen Menschen zu residieren.

Nina ist bereits äußerst ausgeglichen, sie hat die Pubertät längst hinter sich gelassen und ist, meiner Meinung nach, im besten Alter, um eine liebevolle Familie glücklich zu machen. Wir hoffen, dass die fröhliche Maus nicht lange warten muss und ihr sonniges Gemüt nicht leidet, sollte sie doch noch noch ein paar Wochen oder Monate im Tierheim verbringen müssen. Zu Ninas ganz großem Glück fehlen nur noch Sie- und natürlich ein weiches Körbchen, spannende Spaziergänge, ein eigener Napf, und, und, und...


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.