Start » Vermittlung » Zuhause gefunden » Mehr von Daheim

ZERGportal.de - Das soziale Tierschutznetzwerk für Tiere in Not
Über 10.000 Nottiere warten auf ein Zuhause.
Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen! Es kostet Sie nichts. Sie müssen sich nicht registrieren. 100% der Prämie kommen unserem Verein zugute. Jetzt bei Gooding mitmachen!

Schnelle Spende per PayPal:

Alle eingehenden Spenden werden für Notfälle, die täglich an allen Ecken und Enden auftauchen, verwendet.

spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr Möglichkeiten uns und unseren Hunden zu helfen finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen »

PepinJuli 2020

Auf Facebook teilen
Kategorie: Zuhause
Von: Saskia Seite
Pepin im Juni 2020

Kontakt:

Pepin ist nach 40239 Düsseldorf gezogen. Alles Gute, Pepin. Herzlichen Dank, Frau S.

Seit ein paar Tagen macht ein entzückender Wuschel-Mix von gerade mal 30cm Schulterhöhe die ArcoNatura unsicher. Pepin ist erst 1,5 Jahre alt (Stand 06/2020) und ein echter Sonnenschein, der jedes Herz zum Schmelzen bringen kann. Was er dann im Tierheim macht, fragen Sie sich? Nun, Pepin wurde von den Angehörigen seines Herrchens abgegeben.

Wir freuen uns immer, wenn auch Senioren Hunde noch einen Hund halten können. Niemand sollte seine letzten Jahre ohne vierbeinige Begleitung verbringen müssen – aber es ist einfach wichtig, zu bedenken, was man selbst noch leisten kann, und vor allem, für wie lange. Vorkehrungen zu treffen, was im Notfall mit dem Haustier passieren soll, empfehlen wir übrigens jedem, kein Mensch ist gefeit vor Unfällen, Krankheiten, und auch, selbst wenn wir es nicht wahrhaben wollen, dem Tod.

In Pepins Fall war es absehbar, dass sein Herrchen sich nicht lebenslang um seinen Freund wird kümmern können, aber jetzt ging alles doch schneller als erwartet – und natürlich war nichts und niemand darauf vorbereitet. Pepin ist nun gerade etwas mehr als ein Jahr alt und muss schon sein geliebtes Zuhause verlassen.

Pepins Herrchen wurde ins Krankenhaus gebracht, und anscheinend zeichnet sich ab, dass der alte Mann danach nicht wieder daheim wird wohnen können, sondern in eine Pflegeeinrichtung umziehen muss. Die Familie des Seniors war von Anfang an damit überfordert, sich um den fröhlichen Hund zu kümmern, der allein in der verlassenen Wohnung auf die Rückkehr seines Lebensgefährten wartete. Pepin war traurig, und wenn er zu lange warten musste und ihm ein „Malheur“ passierte, gab es obendrauf noch Ärger für den verwirrten und deprimierten Herzensbrecher. Nachdem nun also klar ist, dass Pepins Besitzer keine Verantwortung mehr für seinen Hund übernehmen kann, suchte die Familie eben eine andere Lösung. Zum Glück empfahlen Freunde den Kontakt mit den Tierschützern der ArcoNatura zu suchen, sonst wäre Pepin wohl noch in der Perrera gelandet. Wegen der Coronakrise sind die staatlichen Zwinger überfüllt und die Aussichten, von dort durch andere Organisationen oder durch Adoption gerettet zu werden, gehen gegen Null.
Nun lebt Pepin im Tierheim unserer Freunde, und wenn er die Situation auch nicht ganz versteht, freut er sich doch zumindest daran, dass er jetzt nicht mehr einsam ist. Er hat schnell vier- und zweibeinige Freunde gefunden und beeindruckt durch sein sonniges Gemüt und die gleichzeitige Ruhe und Ausgeglichenheit, die wohl auch durch das Zusammenleben mit einem eher weniger aktiven Menschen entstanden ist. Vielleicht mutiert Pepin in den Händen einer aktiven Familie auch zu einem echten Spielmobil, immerhin ist er ja noch sehr jung und für alles Neue und Lustige mehr als offen.

Lassen Sie sich von unserem fröhlichen Mischling verzaubern und schenken Sie Pepin ganz schnell eine Reise ins große Glück – er wünscht sich nichts mehr, als bald wieder ein richtiges Zuhause zu haben … und, um ehrlich zu sein, ich glaube, dieser Mini-Wuschel mit den grandiosen Knopfaugen und dem lustigen Spiralschwanz muss nicht lange warten!


Folge uns!

Wir sind nach §11 TierSchG zertifiziert.