Das Happyend eines ehemaligen Sorgenkinds…

Manche unserer Schützlinge warten länger als andere auf ihr Happyend. Das kann an der Rasse liegen, an der Farbe, an der Größe oder aber, wie bei unserem Casper, daran, dass ein positiver Leishmaniosebefund sämtliche Chancen auf eine zügige Vermittlung zunichtemacht. Fast!

Casper hatte nämlich eines Tages das große Glück, dass sein heutiges Frauchen auf ihn aufmerksam wurde. Nach dem Tod der (ebenfalls durch unseren Verein vermittelten) Fellnase wollte sie nämlich ganz gezielt einem unserer Sorgenkinder ein schönes Zuhause bieten und entschied sich damals für Casper…

Heute hat Casper nicht nur seinen alten Namen abgelegt (er heißt jetzt Alfi), sondern auch seinen Status als Pechvogel. Nicht nur, dass der kleine Kerl ein bildschöner und fröhlicher Hund geworden ist, er macht auch sein Frauchen mehr als glücklich.

Auch wenn gerade die Leishmaniose ein echter Abschrecker für die allermeisten Interessenten ist- Alfis Geschichte zeigt, dass auch und vor allem diese Hunde eine Chance verdient haben!

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email