Alina

Rasse:
Mischling
Alter:
12/2022
Größe:
wird mittelgroß
Gewicht:
Gechipt:
ja
Geimpft:
ja
Kastriert:
nein
Verträglich mit Hunden?
ja
Verträglich mit Katzen?
nicht getestet
Für Kinder geeignet?
nicht getestet
Check auf Mittelmeer-Krankheiten:
noch kein Ergebnis

Welpenalarm in Linares – Alina und Cinnia sind „in da house!“ und wir sind uns sicher, dass die beiden entzückenden Mädchen Ihnen schon den ersten begeisterten Laut entlockt haben, als Sie die Bilder des Prinzessinnen-Duetts gesehen haben.
Die kleinen Mädchen wurden von einem Tierschützer zufällig entdeckt – zwei Fellknäuel, die auf tapsigen Pfötchen neben einer vielbefahrenen Straße herumwandern. Ohne das beherzte Eingreifen unseres Partners wäre das Schicksal der Babys wohl besiegelt gewesen. 

Unverkennbar Wurfgeschwister, könnten die beiden Herzensbrecherinnen farblich allerdings nicht unterschiedlicher sein. Während Cinnia in tiefem Gold erstrahlt und im Gesicht an einen Malinois erinnert, hat Alina eine wunderschöne schwarze Grundfarbe mit weißen Applikationen.
Woher die zwei, eigentlich erstaunlich wohlgenährt und gepflegt erscheinenden, Babys stammen, wird immer ein Rätsel bleiben, und da sie nun so unterschiedlich gefärbt sind, man die Eltern nicht kennt und auch das Alter nur ungefähr schätzen kann, gehören Cinnia und Alina in die große Kategorie der „Überraschungseier“. Für uns bedeutet das, wir können nicht genau sagen, wie groß und schwer die Wonneproppen mal werden, aber mit Sicherheit größer als ein Cockerspaniel und auch kleiner als ein Bernhardiner (der Tipp der erfahrenen Pflegeeltern geht – größentechnisch – in Richtung Deutscher Schäferhund). Generell gilt aber die Faustregel: „Der Mischlingswelpe hört mit dem Wachsen auf, wenn er damit fertig ist.“

Cinnia und Alina waren bei ihrem Auffinden am 17.12.2022 ungefähr sechs Wochen alt, also viel zu klein für einen Einzug ins Tierheim. Deswegen leben die beiden Energiebündel jetzt bei einer Pflegefamilie und warten dort auf ihr „GO“ für den Aufbruch zu ihren endgültigen Familien. Jedes der hübschen Fellknäuel erobert mit altersgerechter Neugierde und Unerschrockenheit die Welt und hält diese auch für einen fantastischen Abenteuerspielplatz. Neben Spielen, Kuscheln, Toben und Fressen schlafen die beiden Nachwuchsathletinnen natürlich auch noch sehr gerne, denn man muss ja auch noch wachsen…

Sie sind sehr gespannt, was für Schönheiten aus den beiden andalusischen Findelkindern werden? Der beste Weg das herauszufinden ist zweifelsohne, Cinnia und Alina (oder beiden?) ein wundervolles Zuhause anzubieten, in dem sie ein geniales, gesundes und langes Hundeleben als beste Freundinnen ihrer eigens adoptierten Zweibeiner beginnen dürfen!

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email