Bilbo

Rasse:
Mastin Mix
Alter:
April 2017
Größe:
77 cm
Gewicht:
48 kg
Befindet sich hier:
in einer Pflegestelle in 66571 Eppelborn
Kontakt:
Gechipt:
ja
Geimpft:
ja
Kastriert:
ja
Verträglich mit Hunden?
ja
Verträglich mit Katzen?
nicht getestet
Für Kinder geeignet?
ja
Check auf Mittelmeer-Krankheiten:
negativ

Als ich das erste Mal von Bilbo hörte, war er noch gar nicht geboren. Seine Mutter wurde im Frühjahr 2017 von unseren Freunden in Andalusien in Obhut genommen – und kurz darauf stellte man fest, dass man mit diesem Schritt nicht nur ein Leben gerettet hatte. Bilbo erblickte das Licht der Welt in der Sicherheit des Tierheims, durfte in Geborgenheit bei seiner Mama liegen, wurde gut ernährt und weil er ein entzückender Wonneproppen war, dem man schon mit 8 Wochen ansehen konnte, dass er einmal ein bildhübscher sanfter Riese sein wird, fand sich auch bald ein fantastisches Zuhause in Deutschland für ihn. Unser damals noch so kleines Fellbündel kam also mit vier Monaten zu seinem neuen Lebensgefährten und es begann eine Freundschaft, wie es sie nur zwischen einem Herdenschutzhund und seinem erwählten, eigenen Menschen geben kann. Ein Mastin ist schwer zu erobern, aber hat er einmal sein Herz verschenkt, passt zwischen ihn und seinen Haltern kein Blatt Papier mehr – und ich schreibe aus Erfahrung. Bilbo hatte genau dieses „match made in heaven“ gefunden und es schien unvorstellbar, dass er je wieder in die Vermittlung kommen würde. Aber das Leben spielt manchmal nicht fair, und so sitze ich heute hier und tippe mit Tränen in den Augen einen Text für einen großartigen Hund, der ein weiteres Mal das Glück braucht, einen ebensolchen Zweibeiner zu finden. 

Bilbos Herrchen ist schwer erkrankt und hat nun schon einige Wochen in der Klinik verbracht. Leider ist absehbar, dass er auch nach der Rehabilitation nicht mehr in der Lage sein wird, sich um den 77cm hohen und knapp 50kg schweren Rüden zu kümmern. Im Moment kann das Riesenbaby noch bei den Kindern seines Halters bleiben, aber dort macht der treue Hund mit dem goldenen Herzen nichts anderes, als auf seinen besten Freund zu warten, und in typischer HSH-Manier beginnt er, alles zu verteidigen und zu schützen, was ihn irgendwie noch an seinen Partner bindet. Damit Bilbo neu durchstarten und die Trauer und Verunsicherung, die er seiner Rasse entsprechend ausdrückt, überwinden kann, braucht er dringend ein neues Zuhause.

Bilbo hat in seinem bisherigen Leben niemals schlechte Erfahrungen machen müssen. Er wurde von klein auf liebevoll, aber konsequent geführt. Mit Verständnis und Humor hat unser Teddybär die Welt für sich erkunden und erobern können, und das meine ich buchstäblich, denn Bilbo ist schon weit gereist. Er durfte seinen besten Freund in jeden Urlaub begleiten, Bilbo kennt das Gefühl der Freiheit, wenn man am Strand spielt und im Meer planscht genauso wie den erhebenden Blick von gemeinsam erwanderten Bergen. Selbstverständlich ist Bilbo stubenrein und leinenführig, aber er ist auch absolut vorbildlich im Haus, hat keine Flausen mehr im Kopf und bewegt sich für einen Hund seiner Größe elegant und vorsichtig, selbst wenn mal das teure Porzellan auf dem Tisch steht. Mit anderen Hunden kommt Bilbo zurecht, vor allem die Damenwelt ist für ihn kein Problem. Wird er allerdings von Rüden angebellt, kommt in ihm der stolze Mastin zum Vorschein und er ist durchaus bereit, dem vermeintlichen Gegner zu zeigen, wie viel Kraft in ihm steckt.

Bei Kindern wird Bilbo zum Kuscheltier, er liebt den Umgang mit kleinen Menschen und ist auch entsprechend vorsichtig (soweit das eben mit seinen Maßen und seiner Kraft möglich ist). Allerdings sollte man bedenken, dass Bilbo gerade eine sehr schwere Zeit erlebt und im neuen Zuhause Ruhe und Anlaufzeit brauchen wird. Im Haus lebende Kinder müssten alt genug sein, um zu verstehen, dass der neue Knuddelbär nicht gleich zum Spielen und Liebhaben zur Verfügung steht, sondern man warten muss (und das vielleicht mit viel Geduld), bis sein gebrochenes Herz heilt.

Bilbo ist ein wundervoller, schöner und charakterfester Rüde, der dringend wieder einen Menschen an seiner Seite braucht, der ihm die Sicherheit zurückgeben kann, der die Zügel wieder übernimmt und Bilbo erklärt, dass er loslassen darf, Verantwortung abgeben und sich wieder auf die zweite Position in einem grandios funktionierenden Team zurückziehen darf. Wir suchen für diesen Ausnahmehund erfahrene und liebevolle Hände, die das fröhliche Grinsen, das unser Bärchen auf allen Bildern der letzten vier Jahre zeigt, zurückzaubern können. Wir suchen ein Zuhause, das sich auf das Abenteuer Bilbo einlassen kann, in dem er wieder jemandes allerbester Buddy sein darf. Wir suchen Menschen, die dem großen und sanften Kraftpaket die Zeit zum Trauern geben können, um ihn dann aufzufangen und mit ihm nochmal senkrecht durchzustarten – hinein in noch viele tolle, bunte, lustige und spannende gemeinsame Jahre. Und wir freuen uns darauf, Bilbos traurigem Herrchen mitteilen zu dürfen, dass wir für seinen besten Freund ein solches Zuhause mit solchen Menschen gefunden haben, damit auch ein großartiger Mensch dieses zutiefst traurige Kapitel seines Lebens abschließen darf …

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email