Rasse:
Mischling
Alter:
ca. 10/2022
Größe:
ca. 39 cm (Stand 01/2023)
Gewicht:
Gechipt:
ja
Geimpft:
ja
Kastriert:
nein
Verträglich mit Hunden?
ja
Verträglich mit Katzen?
nicht getestet
Für Kinder geeignet?
nicht getestet
Check auf Mittelmeer-Krankheiten:
noch kein Ergebnis

Otto – knapp vier Monate alt (Stand 01/2023), ein (vermutlich) reinrassiger Bretone, bildhübsch, der absolute Cuteness Overload… und doch wurde er schon von allen Menschen verlassen. Der kleine Mann saß sehr traurig in der Perrera Zoosanitario von Sevilla – und dort entdeckte ihn glücklicherweise ein Tierschützer der Arca. Da sich in Sevilla keine Pflegefamilie für den verunsicherten Knopf fand, durfte Otto gleich mal nach Linares in die Obhut der ArcoNatura reisen und wohnt nun bei Menschen, die ihm schnell die Angst nehmen konnten und dem Nachwuchstalent nun liebevoll die Welt erklären. Schöner wäre es allerdings, wenn unser Otto bald in ein richtiges Zuhause ziehen könnte, wo er endlich erfährt, was „daheim“ bedeutet.

Bretonen sind (entgegen manch falscher Bezeichnungen und auch ihres Aussehens) keine Spaniels, sondern die kleinsten Vertreter der Vorstehhunde und damit höchst intelligent, lernwillig und gehorsam. Oft sind die Hunde sehr sensibel und anhänglich und die allergrößten Schmusebacken im Haus, wo sie auch mit Katzen und sogar Kleintieren ohne Probleme zusammenleben können, während sie draußen allerdings durchaus Jagdtrieb entwickeln und deshalb eine gute Grunderziehung brauchen, um ohne Leine durch die Gegend streifen zu können.

Vor allem was die Zärtlichkeit und das Bedürfnis nach Liebe angeht, ist Otto schon ein typischer Vertreter seiner Rasse, das Hüpfen, Spielen und Toben stehen zwar auch schon auf seinem täglichen Stundenplan, insgesamt hält sich sein Bewegungsdrang jedoch noch in Grenzen. Das ist auch gut so, denn der kleine Drops ist noch mit Wachsen beschäftigt, was er aber mit großem Erfolg meistert.

Otto hatte einen holprigen Start ins Leben, aber jetzt möchte er richtig durchstarten. Er wünscht sich aktive und verständnisvolle Zweibeiner, die ihn lieben, fördern und fordern wollen, aber dabei nie vergessen, dass er noch ein Baby ist und die Welt ein großer und bunter Abenteuerspielplatz.

Wer schenkt unserem niedlichen Helden eine Zukunft als geliebter Familienhund (und schickt uns hin und wieder ein Foto, damit wir sehen können, was aus dem Goldknopf so geworden ist)?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email