Tötungshunde

Unsere Schützlinge gelangen auf verschiedenen Wegen in die Obhut unserer Partner- meist werden sie aus schlechten Verhältnissen gerettet oder laufen als Streuner tierlieben Helfern quasi in die Arme.

Doch immer, wenn ein bisschen Platz in einem der Tierheime ist, gehen unsere Freunde an den dunkelsten Ort: die Tötungsstation. In beinahe jeder größeren Stadt in Andalusien gibt es eine solche Hölle, in der arme Seelen in dunklen Verschlägen auf den Tod durch Euthanasie warten…

Die Uhr tickte auch bei diesen fünf Nasen, doch ihre Zeit lief nicht ab. Stattdessen wurden sie von unseren spanischen Partnern herausgeholt und bekommen die Chance auf ein neues, ein ECHTES Leben!

Bald könnt ihr Carta, Mina, Dora, Sopa und Moro auch auf unserer Homepage sehen und wir freuen uns schon, euch das Quintett ausführlicher vorzustellen!

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email