Run free, Milan

Auch diese Tage gehören dazu…

Gestern mussten unsere Tierfreunde der Arconatura/Linares den Notfall Milan erlösen. Er durfte die letzten Monate in einer Pflegefamilie leben und wurde von allen Tierschützern der Arconatura sehr geliebt und umsorgt. Leider wurden Lungenmetastasen diagnostiziert und dies war auch das Urteil. Manchmal muss man loslassen… Zum Wohl des Tieres.

Wir trauern sehr um diese wunderbare Seele und hoffen, dass Milan seine Reise gut übersteht und nun endlich einen Platz gefunden hat, an dem er Ruhe und Frieden findet.


Dies war Milans Vermittlungstext, als noch alles gut zu sein schien:

Milan ist einer der Senioren, die in der Obhut der Arconatura leben. Umso wichtiger und dringender wünscht er sich auf seine alten Tage noch ein liebevolles eigenes Zuhause, wo er in Geborgenheit und Frieden im Körbchen oder auf der Couch liegen kann und dem Treiben um sich herum folgen darf. Unser Opi freut sich aber auch wahnsinnig, wenn sich seine Zweibeiner dann mal zu ihm setzen und ihn kräftig von oben bis unten und zurück durchknuddeln – und das war bei Milan nicht immer so!

Schon seit vielen Jahren lebte Milan hinter Gittern in einem Tierheim. Als er dann in das Alter kam, wo kleine Zipperlein anfangen und eine Vermittlung immer unwahrscheinlicher wurde, landete er in der Perrera, in der Tötungsstation…

Doch Milan hatte – vielleicht das erste Mal in seinem Leben – Glück und wurde von den Mitarbeitern der Arconatura aus der Hinrichtungsreihe gerettet und lebt nun zufrieden in einer Pflegefamilie. Eigentlich ist er auch noch pudelgesund, er hatte nur einen Tumor am Ellbogen, der nun in einer kleinen Operation entfernt wurde und jetzt läuft Milan wieder schmerzfrei und freut sich seines gemütlichen Daseins.

Aufgrund seiner Lebensgeschichte war der sympathische Rüde anfangs sehr schüchtern und ängstlich, aber auf der Pflegestelle taut er jetzt richtig auf und lässt sich gern ausgiebig streicheln und verwöhnen. Auch ruhige Spaziergänge mag der Senior noch sehr gerne. Er verträgt sich problemlos mit anderen Hunden, aber in seinem Zuhause würde er sich allein vielleicht doch wohler fühlen, wobei ein anderer älterer Hund, der auch schon seinen Ruhestand genießt, ihn mit Sicherheit in keinster Weise stören würde.

Für alle Mitarbeiter und Milan würde es an ein Weihnachtswunder grenzen, wenn der so liebenswerte ältere Herr noch sein erstes richtiges Zuhause finden würde. Vielleicht sind Sie ja der Engel, der dieses Wunder wahr werden lassen kann?

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.